Auch dieses Jahr war der TV Finthen wieder zu Gast in der Turnhalle der TGM in Gonsenheim. Die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt. Es wurde ein  einzigartiges Programm mit sportlicher Akrobatik und faszinierenden Showtänzen gezeigt.

alle Bilder anschauen

Am Anfang kamen alle Aktiven mit Ihren Trainer/innen, auf die weihnachtlich geschmückte Bühne, zu einem bunten Gruppenbild zusammen. Im Anschluss begeisterte das Trainerteam mit Thekla Schürmann, Ulrike Roelfes, Jörg Kohr und Birgit Maack mit einem tollen Schauturnen ihrer Turnkinder. In Minimaus-Kostümen kamen die jüngsten Tänzerinnen auf die Bühne und entzückten alle im Saal. Marisa Lehmann und Alexandra Bieniek stellten hier als Trainerinnen ihr ganzes Können vor. Bürgermeister Günter Beck und Dr. Volker Wittmer der stellvertretende Ortsvorsteher von Mainz-Finthen, lobten den Verein in ihrem Gastbeitrag für ihr großes Engagement als größter Sportverein in Finthen. Herr Beck versprach dem Finther Turnverein, das neue Bürgerhaus wird fertig und ihr könnt 2019 eure Jahresabschlussfeier in Finthen feiern! Es wurde wieder deutlich, wie dringend Mainz-Finthen eine eigene Mehrzweckhalle für kulturelle und sportliche Ereignisse braucht. Zu weiteren Gästen zählte Stadträtin Uta Schmitt, Stadtrat Claus Berndroth, TV-Ehrenvorsitzender Werner Veith.

Nachdem die Showtanzgruppe DauerPower mit ihrem Tanz „Pirats of Dance“ ihr ganzes Können brillant vorführten, präsentierten Sarah Pfaff und Caro Trischler als Gesangsduo in Begleitung einer Gitarre zwei Weihnachtslieder mit Gänsehautfeeling für den ganzen Saal. Weiter ging es mit einem sportlichen Beitrag im Gerätturnen der 5-7-jährigen von den Trainerinnen Maike Sattler-Klöss und Kathrin Wimmer, in einer elegant einstudierten Turnschau zeigten sie ihr ganzes Können. Dann wurde es dunkel im Saal und auf der Bühne, die Turngruppe der Trainerinnen Katrin Schaubach, Karima Regh überzeugten mit einer Schwarzlichtshow und fantastischen Turnelementen. Danach eroberten 25 Mädchen und Buben die Bühne. Sie hatten im Sommer bei einem Sportfest alle Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich bestanden. Mit viel Freude überreichten ihre Trainer/innen Julienne Liedke und Daniel Bücking den jungen Sportler/innen ihre Urkunden und Anstecknadeln in Gold, Silber und Bronze. Rope Skipping unter Leitung von Gerhard Uhrig, ein neues Sportangebot in Kooperation mit dem DJK Rot-Weiß Finten. Hier können Kinder und Jugendliche montags in der Schulturnhalle Layenhofstraße ab 17:00 Uhr den Umgang mit Springseilen kennenlernen. Die Gruppe überzeugte mit einer guten Performance und Freude für ihren Sport. Laura Rathgeber und ihre beiden Gruppen, den MiniFitKids(6-10 Jahre) die als Monster „Nicht dunkel und böse, sondern bunt und lustig“, sowie den FitKids(10-15 Jahre) im Freestyle und schönen Kostümen, zeigte wie es um den Nachwuchs bestellt ist.

Die Gruppe DauerPower unter ihren Trainerinnen Franzi Schättler und Conny Walter, gehen mit dem Motto Petri Heil 2019 in Ihre letzte Fastnachts Kampagne. Auch die Gruppe „Fit for Dance der Trainerinnen Kadi deJong und Sahra Wenselowski geht mit ihrer „Gute Laune Show“ in die letzte Kampagne. Beide Showtanzgruppen werden in ihren prächtigen neuen Kostümen, mit einzigartigen Choreographien zu grandioser Musik mit viel Freude tolle Erfolge 2019 feiern. Danach wird es in neuen Gruppierungen und neuen Namen für die meisten weitergehen. 20 Männer unter Leitung von Siggi Knab tanzten für ein Halleluja vom Himmel in die Hölle, doch der Teufel hatte keine Chance.

Bevor sich Jürgen Schättler und Dr. Eva Lauermann vom Publikum verabschiedeten, bedankten sie sich bei allen Helfern, Sportlern und dem Publikum, wünschten ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Für alle Kinder gab es noch einen Nikolaus.